Kürbissüppchen

Herbstzeit gleich Kürbiszeit, hier haben wir ein leckeres Kürbissuppen Rezept für euch. 🎃🍁🍂🌻

Was ihr braucht:

2 Butternut Kürbisse
6 Kartoffeln
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Muskatnuss
1/2 Tel. Cayennepfeffer
11/2 l Hühnerbrühe
11/2 Becher Sahne
Kresse
Garnelen
Kürbiskernöl

So geht’s:

Der Kürbis braucht nicht geschält werden, also in der Mitte einmal durchschneiden und Kürbiskerne mit Hilfe eines Löffels auskratzen. Kürbiskerne und ein kleines Stück Kürbis auf die Seite legen.

Die Kartoffeln schälen. Kürbis und Kartoffeln in grobe Stücke schneiden.

Zwiebeln und Knoblauch schälen, in kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit Butter braun anbraten. Cayennepfeffer dazu geben.

Dann Kürbis und Kartoffeln dazu geben und kurz mit anrösten.
Mit der Brühe alles ablöschen und 30min köcheln lassen.

Wenn alles weichgekocht ist mit dem Pürierstab alles gut durchmixen bis alle Stückchen verschwunden sind. Die Sahne hinzufügen und nochmals sanft köcheln.

Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Den zur Seite gestellten Kürbis klein würfeln und in einem Topf mit Wasser gar kochen.(Dieser kommt später als Einlage mit in die Suppe).

Die Kürbiskerne vom Fruchtfleisch entfernen und gut abspülen, trockentupfen und in einer Pfanne mit Kürbiskernöl braun rösten. (Vorsicht bitte mit Deckel arbeiten denn die Kerne ploppen wie Popcorn überall hin).

Dazu schmecken super Garnelen oder kross gebratner Speck.

Angerichtet habe ich die Suppe mit Garnelen, Kresse und den restlichen Kürbiswürfeln ein paar Tröpfchen Kürbiskernöl runden das ganze ab. Dazu reicht man ein Stück Brot.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: